Waldelfe

Aussehen und Merkmale

 

Ihre bräunlich schimmernde Haut und ihre langen, scharf zugespitzen Ohren, sind wohl das auffälligste Merkmal der Waldelfen. Ihr empfindliches Gehör und ihr Geruchssinn ist wohl einzigartig auf der Welt. Es ist schon von vorne herein zum Scheitern verurteilt, wenn man sich einem Waldelf unbemerkt nähern will. Ein weiteres unverkennbares Merkmal sind ihre Augen. Sie sind größer, als die eines Menschen und ihre Sehkraft ist beeindruckend. Selbst in absoluter Dunkelheit wird der Waldelf noch einige Schritt weit sehen können. Auch die auffällig hohen Wangenknochen sind ein besonderes Merkmal an Ihnen.

Einem Waldelfen sieht man sein wahres Alter nicht an, da sie äußerlich nicht zu altern scheinen und im Vergleich zum Menschen, sehen sie immer aus wie ein junger Mann oder eine junge Frau, auch wenn der Lairfey schon einige hundert Jahre alt ist.

Waldelfen sind sehr schlank und sind ungefähr eine Handlänge kleiner als die Menschen. Sie sind berühmt für ihre Fähigkeiten sich anzuschleichen. Ihre grünliche Haut strahlt sie eine Vitalität und Natürlichkeit aus, die nur den Waldelfen eigen ist. Ein weiteres Merkmal ist ihr langes, seidenweiches, meist grünlich schimmerndes Haupthaar, dass alle Waldelfen, gleich ob Mann oder Frau, offen bis über die Schultern hinaus tragen.

Es kann passieren, dass ein männlicher Mensch, der einer Waldelfin begegnet, so fasziniert von deren Schönheit ist, das ihn dies so stark beeinflusst, dass dieser ein lebenlang unter seinesgleichen eine Partnerin sucht, die dieser Waldelfin äußerlich ähnelt.

Berühmt berüchtigt sind die Waldelfen duch ihr Können des Fernkampfes, speziell mit dem Bogen, geworden. Bis heute vermag niemand ihnen in dieser Kunst das Wasser zu reichen. Dies mag zu einem daran liegen, das die Lairfey durch ihre Statur sehr gewandt und geschickt veranlagt sind. Die Nahrung der Lairfey, besteht aus allem was der Wald ihnen bietet. Beeren, Pflanzen, das Fleisch des Wildes und Kräuter sind sind Ihre Nahrung. Mit der Küche der Menschen tun sich Waldelfen oft schwer, auch sind sie keine Freunde der gegorenen Säfte.

Ihr Wissen über die Kräuter und ihre Wirkungen ist einzigartig. Aus Berichten zufolge versuchten einige Menschen die unheilbar krank waren einen Waldelfen zu finden und um seine Hilfe zu erbitten. Diese Menschen, die das Glück hatten einen Lairfey zu finden, kehrten geheilt zurück.

Die Lebenspanne des Waldelfen ist stark abhängig von seiner persönlich gesetzen Lebensaufgabe. Die Lebensdauer schwankt zwischen einigen Jahrzehnten und einigen Jahrhunderten. Wenn ein Waldelf erkennt, das er seine Aufgabe erfüllt hat, wird er ohne Abschiedsschmerz oder Trauer aufhören zu existieren. Man sagt das ein jeder Waldelf der stirbt, wiedergeboren wird in einem neugeborenen Waldelfen oder in seinem Seelentier. Aus Beobachtungen geht hervor, das ein Waldelf, der seine Existenz beendet, sich an einen abgeschiedenen Ort begibt, und sich in eine Art Meditationszustand versetzt. Berichten zufolge verharrt er in diesem Zustand mehrere Tage, und es wird berichtet, dass nach diesen Tagen gesehen wurde, wie ein leuchtendes Licht in der Form einer Träne die sterbliche Hülle des Waldelfen verlies und in den Weiten des Himmels verschwand.

 

Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Telegram
Email